Arbeits- und Gesundheitsschutz spielend meistern

Arbeits- und Gesundheitsschutz spielend meistern

In einem digital gestützten Lernszenarios trainieren Aus- und Weiterzubildende aus dem Immobilienbereich auf spielerische Weise, Wohnungsabnahmen fachgerecht durchzuführen. Dazu werden virtuelle Mietwohnungen mit einer Virtual Reality-Anwendung dynamisch konfiguriert und mit einem Smartphone-Cardboard-System betreten. In einem Rollenspiel mit erfahrenen Lernbegleitenden oder anderen Lernenden üben die Aus- und Weiterzubildenden kooperativ, den Zustand von Mietwohnungen auf Basis einer digitalen Fallakte zu bewerten, ihre Einschätzung rechtskonform zu protokollieren und gegenüber dem Mieter – auch im Streitfall – angemessen zu kommunizieren. Auf diese Weise erwerben bzw. erweitern sie fachliche, methodische und soziale Handlungskompetenzen für ihre berufliche Praxis.

Spielend ins Technikstudium

Spielend ins Technikstudium

Studieninteressierte und Studienanfänger/innen können mithilfe des als App verfügbaren Serious Game erste Einblicke in das Grundlagenwissen ingenieurwissenschaftlicher -Studiengänge erhalten. Als Teil eines Netzwerks, was die Welt vor dem nahenden Untergang bewahren möchte, können sie mit kleinen Aufgaben einen großen Beitrag leisten. Von der Reparatur eines Fahrrads zur Konstruktion einer Marsstation – das Herzstück des Spiels ist das Werkeln an unterschiedlichen Problemen und Herangehensweisen. Benötigen die Spieler/innen zusätzliches Wissen oder stecken fest, können sie in der virtuellen Bibliothek auf interaktive Videos und ein Glossar zugreifen. Auf diese Weise werden abstrakte Inhalte anschaulich, individualisiert und motivierend dargestellt, wodurch das Interesse an MINT gesteigert und das Engagement beim Lernen erhöht werden kann.

Das Spiel mit dem Stress

Das Spiel mit dem Stress

Die browserbasierte Spielanwendung „Stress-Rekord“ kombiniert unterhaltsames Spielerleben mit der Aneignung und Anwendung von Wissen sowie Fähigkeiten im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention. Führungskräfte in der Pflege werden mit Hilfe der Lernumgebung für arbeitsbedingte Belastungen sensibilisiert und zu Veränderungen ihres Führungsverhaltens angeregt.